Rezension: Reckless - Das Goldene Garn


Autor: Cornelia Funke
Verlag: Dressler
Seitenzahl: 464 Seiten
Reihe: Band 3
Bewertung:http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png http://www.icon2s.com/img16/16x16-animal-icon-mouse.png
Perspektive: er-/sie-Perspektive






Ich musste mir erstmal die Zusammenfassung von Band 1 und 2 durchlesen. Den ersten Teil hatte ich mal als Hörbuch gehört, da habe ich auch was wiedererkannt und ich wusste sogar noch ein paar Handlungsstränge. Den zweiten Teil habe ich nicht gelesen, da wurde es dann schon schwieriger, weil ich die ganzen Figuren auch nicht meh kannte. Es ist sich schon ein bisschen länger her, dass ich den ersten Teil gehört habe. Jetzt habe ich aus meinem tollen SuB-Glas den dritten Teil gezogen.
Fuchs war mir sympathisch in Erinnerung geblieben und was ich im Buch von ihr mitbekommen hatte fand ich auch sympathisch. Und sie ist auch mein Lieblingscharakter.
Ich finde diese ganze Welt total genial, perfekt ausgeklügelt und richtig schön, aber es passiert die Geschichte gefällt mir nicht. Alles was passiert ist so nichtssägend.
Das Buch ist aus mehreren Perspektiven geschrieben und ich mag sowas ja nicht. Hinzu kommt, dass es der allwissende Erzähler ist (er-/sie-Perspektive) und das finde ich auch nicht so gut. Aber das ist Ansichtssachte.
Den Titel "Das Goldene Garn" finde ich auch äußerst genial gewählt. Auch die Rolle die das Goldene Garn im Buch gespielt hat gefällt mir.

Also ein Fortsetzungsband, der etwas Ereignislos war, aber dennoch für Fans der Reihe lesenswert ist und in einer äußerst genialen Welt spielt. Die kleinen Details haben mir hier besonders gefallen. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

The First Avenger: Civil War

[Tag] - Teen Wolf